Lorscher Handschriften der Biblioteca Apostolica Vaticana im Netz

Von den 330 erhaltenen Handschriften der ehemaligen Klosterbibliothek Lorsch werden 133 heute in der Biblioteca Apostolica Vaticana aufbewahrt. 124 von ihnen sind nun erstmals online zugänglich und wurden in die Lorscher „Virtuelle Bibliothek“ integriert.

Vorerst sind noch Zugriffsbeschränkungen zu beachten. Frei zugänglich sind die Handschriften zunächst nur von Rechnern der Biblioteca Apostolica Vaticana und des Kloster Lorsch aus sowie für Angehörige der Universität Heidelberg und Besucher der Handschriftenabteilung der Universitätsbibliothek Heidelberg.

Übersicht der römischen Handschriften

Beschreibungen zu den Handschriften werden im Laufe des Projektes nach und nach in die Präsentation eingefügt.

Weitere Informationen zur Digitalisierung der Lorscher Handschriften durch die Universitätsbibliothek Heidelberg in der Biblioteca Apostolica Vaticana.

2 Comments

  1. Karl Weber
    Posted 7.10.2011 at 12:08 | Permalink | Antworten

    Das wunderbare Projekt wächst und gedeiht!

  2. Dhuoda
    Posted 10.10.2011 at 15:06 | Permalink | Antworten

    C’est un magnifique projet. Quel dommage que l’accès aux manuscrits numérisés soit si restreint.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: